Unsere Historie

In seiner Jugend begann Stefan Schmolke zusammen mit seinem Bruder Matthias aktiv Rennen zu fahren. Seine sportliche Leidenschaft und sein dadurch entstandenes technisches Interesse am Leichtbau bewegten ihn zu einem gezielten Maschinenbau-Studiengang und einer entsprechenden Studienarbeit unter Dipl.-Ing. Hans Christian Smolik. Gegen Ende seines Studiums eröffnete er 1989 mit seinem Bruder ein Radgeschäft mit Schwerpunkt auf den High End Produkten des Marktes.

Abgeschlossen wurde das Studium 1992 mit dem Thema: „Neue Werkstoffe und der Theorie eines Carbon Rennlenkers“. Ein Jahr später hatte Stefan Schmolke bereits die ersten fahrbaren Lenker hergestellt. Somit war er vor über 15 Jahren der Erste der Rennradlenker aus Carbon fertigte. 1992 gründete er dann SCHMOLKE CARBON.

Um seine Erfahrungen im Leichtbau zu vertiefen, arbeitete Stefan Schmolke nach seinem Studium zunächst hauptberuflich in einem Konstruktionsbüro, das unter anderem für Luft- und Raumfahrt-hersteller wie EADS arbeitete. Nebenbei verbesserte er weiterhin seine Carbonlenker. Es dauerte keine zwei Jahre bis die ersten Lenker schnell so heiß begehrt waren, dass die Fertigungskapazitäten weit überschritten wurden.

Seit Jan Ullrich 2003 mit dem Schmolke Carbon Lenker die Tour de France auf dem 2. Platz beendete und der Lenker sich als einziger Carbonlenker gegen Alulenker in Testreihen behaupten konnte, konzentriert sich Stefan Schmolke ausschließlich auf sein Unternehmen SCHMOLKE CARBON.

In Stefan Schmolkes Worten:

„Durch Detailverbesserungen halten sich SCHMOLKE CARBON Produkte seit nunmehr 25 Jahren an der Spitze. Unsere Philosophie ist nicht das ständige Ankündigen neuer Prototypen, sondern unsere Produkte trotz der individuellen Fertigung auch wirklich rasch zu liefern. Die Schmolke typische Qualität bleibt weiterhin unser oberstes Ziel.“

stempel_since1992
stempel_since1992

EVERY GRAM COUNTS